TOWARD JERUSALEM COUNCIL II
HIN ZU EINEM ZWEITEN JERUSALEMER KONZIL

Einladung zu einem neuen Lebensstil nach Epheser 2

Zwei prophetische Ereignisse 2017 weisen auf die vollständige Tischgemeinschaft hin

Mitte September 2017 treffen sich christliche Leiter aus dem Raum Winterthur auf der nahen Kyburg und bitten Gott in Anwesenheit von drei jüdischen Personen um Vergebung für den Mord an über 300 Juden während der Pest-Epidemie von 1349. Danach feiern alle das Abendmahl unter der Leitung des messianischen Juden Benjamin Berger.

Zum Laubhüttenfest im Oktober 2017 haben erstmals messianische Leiter zu einer WTKOG-Konferenz nach Jerualem eingeladen: Willkommen ist der König der Herrlichkeit. 

Zwölf Messianische Leiter und zwölf Vertreter aus den Nationen verteilten Brot und Wein vom Tisch des Herrn.

aus dem TJCII-Grundlagendokument zur Einheit: Die völlige Versöhnung, wie sie in einem zweiten Jerusalemer Konzil zum Ausdruck kommt, muss die vollständige „Tischgemeinschaft“ einschliessen, die nach jüdischer Vorstellung grundlegend ist für eine glaubwürdige menschliche Gemeinschaft vor dem HErrn. 

Diese wesentliche Massgabe unterstreicht die Notwendigkeit  für alle Kirchen und den messianischen Leib selbst zusätzlich, die schwerwiegenden Sünden zu bekennen, welche das gegenwärtige Chaos und die Ausweglosigkeit bei unserer Trennung am Tisch des HErrn hervorgebracht haben.

Zurück